Was Ihre Entsaftungsdiät tatsächlich mit Ihrem Körper macht – und 11 Gründe, es zu entsorgen.

Mit einem Wert von mehr als 2 Milliarden Pfund im Vereinigten Königreich ALLEIN ist die Ernährungsindustrie wahrscheinlich sehr dankbar, dass es keinen Zauberstab für das Abnehmen gibt.

Aber es gibt eine Unzahl neuer Moden und Trends, die uns glauben machen, dass es diese Zauberformel gibt – und uns glauben lassen, dass die nächste funktionieren wird.

Ein solcher Trend, der jedes Jahr aufzutauchen scheint (normalerweise um die Zeit, in der uns gesagt wird, dass es an der Zeit ist, den Strandkörper fertig zu machen), ist die berüchtigte flüssige Diät.

Ob mit Shakes oder Fruchtsäften – wie der Senior Personal Trainer von UP Fitness Akash Vaghela verrät, dreht sich alles um zwei Schlüsselkonzepte.

Extrem kalorienarme Diätpläne, überall von 400 bis 800 pro Tag.
Markenspezifische Shakes und Suppen, um den Kaloriengehalt zu erhöhen.
Aber die Auswirkungen der Entfernung aller Feststoffe hat zu dem Begriff“Deprivationsdiät“ geführt, was darauf hindeutet, dass diese kurzfristige Mentalität uns mehr schaden als nützen kann – aber wie?

Die Gefahr, dass die Feststoffe im Wasser versickern.

1. Du wirst am Ende Muskeln verlieren.
Schnelle anfängliche Gewichtsabnahme wird eine Kombination aus Fett und Muskeln sein, die nach längerer Zeit überwiegend aus Fett und Muskeln bestehen wird.

2. Die langfristigen Auswirkungen sind schlechte Nachrichten….
…und beinhalten reduzierte Muskelmasse, langsamere, dysfunktionellere Stoffwechselprozesse und erhöhte Stressreaktionen.

Sieht gut aus? Aber es ist voller Fruktose, was dich hungriger macht.

3. Es ist kontraintuitiv zur Gewichtsabnahme.
Muskelmasse ist das metabolischste Gewebe im Körper, und die Aufrechterhaltung der Muskelmasse während einer Phase des“Fettverlustes“ sollte von entscheidender Bedeutung sein.

4. Es wird sich in deinem Gesicht zeigen.
Obgleich die Schuppen nach unten gehen, ist niedrige Energie und blasse Haut mit einem mageren Ausdruck das typische Aussehen eines sehr kalorienarmen Diäters.

5. Der Körper braucht mehr Kalorien

Der durchschnittliche Shake-Diätplan gibt dem Diätetiker eine tägliche Kalorienzufuhr von 750 bis 950 Kalorien, je nach Schema und Marke.

6. Und ohne zu gehen, kann verheerend wirken.
Viele Anhänger solcher Diäten berichten über Symptome von Schwindel, extremer Müdigkeit, da Ihr Körper verzweifelt versucht, seine Kerntemperatur und den Kohlendioxidspiegel aufrechtzuerhalten.

7. Hier kommt das Stresshormon

Wenn der Körper einer Person gestresst ist und darum kämpft, seine Kernprozesse auszugleichen, wird es Cortisol produzieren, das ein Steroidhormon ist, das dazu bestimmt ist, dies zu unterstützen.

Die Zunahme der Hormone führt zu Nahrung und Binge-Essen.

Alle die besten Absichten können zu einer Entbehrungskur führen, was zu einem Binge-Essen führen kann.

8. Es ist WIRKLICH nicht für das Erwachsenenleben geeignet.

Die Standard-Shake-Diät erzeugt ca. 70g Eiweiß, 15g Fett und 100g Kohlenhydrate. Diese Proteinzufuhr ist für ein sesshaftes 10-jähriges Mädchen besser geeignet als für einen aktiven Erwachsenen.

9. Du bekommst das Gegenteil von diesem“Glühen“.

Diese Fettaufnahme ist niedrig und erklärt die blasse Haut und schmerzende Gelenke, die häufig erlebt werden.

Proteine und Fette sind essentielle Nährstoffe, und ein langfristiger Mangel an diesen Nährstoffen führt zu Gesundheitsproblemen.

10. Sie können nicht fettarmes und niedriges carb gleichzeitig tun

Der Grund, warum eine kohlenhydratarme Diät scheitert, liegt in der geringen Fettaufnahme, die verlorene Kalorien nicht ersetzen kann.

11. Es gibt Zutaten, die einen wirklich hungriger machen.
Die meisten gängigen Diät-Shakes auf dem Markt enthalten synthetisch hergestellte Nährstoffe wie Fructose Maissirup und Sojaprotein.

Diese künstlichen und qualitativ minderwertigen Inhaltsstoffe werden weitere Signale für den Hunger erzeugen, da Ihr Körper clever ist und sich danach sehnt, was ihm fehlt.


Vorteile der Entsaftung für eine bessere Gesundheit

Der Trend zur Entsaftung ist nach wie vor ungebrochen, und das aus gutem Grund. Wenn Sie Saft Sie natürlich verwenden sehr gesunde Zutaten, und es gibt Ihrem Körper einen Ruck der Ernährung, die es wahrscheinlich nicht anders bekommen würde. Obst und Gemüse sind die am häufigsten entsafteten Artikel, so dass es eine Praxis, die sicher ist, um Ihre allgemeine Gesundheit und Glück zu erhöhen.

Allerdings sind viele der Vorteile, die behauptet werden, wenn es um die Entsaftung kommt von den Herstellern von Entsaftern als Teil der Verkaufsargumentation, um ihre Entsafter zu kaufen. Dieses bildet es hart, zu wissen, ob Sie wirklich so viel Nutzen vom Entsaften wie erhalten, was vorgeschlagen wird.

Aber es gibt mehrere Vorteile der Entsaftung, die nicht ignoriert werden können, und wir präsentieren sie Ihnen, damit Sie eine fundierte Entscheidung darüber treffen können, ob die Entsaftung für Sie richtig ist.

1. Bringt Sie dazu, mehr Obst und Gemüse zu konsumieren.

Wenn Sie das Entsaften zu einem Teil Ihres Alltags machen, werden Sie viel mehr Obst und Gemüse konsumieren, als wenn Sie sie in ganzer Form essen müssten.

Juicing bietet eine Art Neuheit, und macht das Erhalten Ihrer empfohlenen täglichen Einnahme von Obst und Gemüse so viel einfacher. Wenn man ein paar Stangen Sellerie zerkauen und mit einem Haufen Spinat essen und dann einen Apfel essen müsste, wäre das ziemlich entmutigend. Aber ein grüner Smoothie, der aus dem Entsaften der gleichen Zutaten hergestellt wird, kann in wenigen Minuten getrunken werden.

Juicing nimmt alle Nährstoffe in Obst und Gemüse und gibt sie Ihnen in einem viel einfacher zu verbrauchenden Format.

Warum Entsaftung ist der Schlüssel: Jemand, dass Säfte ist weitaus wahrscheinlicher, um ihren täglichen empfohlenen Verzehr von Obst und Gemüse als jemand, der nicht erfüllt.

2. Leichter verdaulich

Wenn Sie Saft trinken, erhalten Sie den Nährwert von Obst und Gemüse, aber Sie erhalten sie in flüssiger Form. Das macht es viel leichter, sie zu verdauen und die darin enthaltenen Nährstoffe aufzunehmen.

Das Kauen (Kauen) ist der erste Schritt der Verdauung, und das Entsaften ist eine Möglichkeit, diesen Schritt zu überspringen. Oftmals kauen wir nicht genug, was zu Verdauungsstörungen führt. Dies gilt insbesondere für rohes Obst und Gemüse, das viel Kauen erfordert, um es zu zerkleinern.

Das bedeutet, dass Sie, wenn der Saft Ihren Magen erreicht und zu verdauen beginnt, bereits einen Vorsprung vor dem Prozess haben. Es wird nicht so hart arbeiten müssen, um die Nahrung abzubauen und die Nährstoffe herauszuziehen, die es braucht, und mehr von diesen Früchten und Gemüse wird verwendet werden, als wenn Sie sie ganz gegessen hätten.

Warum Entsaftung der Schlüssel ist: Entsaftung überspringt im Wesentlichen den Kauvorgang, d.h. Obst und Gemüse erreichen Ihr Verdauungssystem in einer leicht verdaulichen Form.

3. Bietet mehr Energie

Sie haben natürlich mehr Energie vom Entsaften, weil Sie Nahrungsmittel entsaften werden, die voll von Vitaminen und Nährstoffen sind, die Ihnen echte Energie geben.

Anstatt sich mit der falschen „Energie“ zu begnügen, die man in Energiegetränken findet, die mit Koffein und Zucker beladen sind, ist es viel besser für Sie, echte Energie aus dem Entsaften von Obst und Gemüse zu gewinnen. Diese Nahrungsmittel haben die Kraft der Sonne absorbiert, und sie geben diese Energie an Sie weiter, während sie gleichzeitig fast jedem System im Körper helfen.

Diese Früchte und Gemüse enthalten auch Antioxidantien, die helfen, die Menge des oxidativen Drucks zu begrenzen, der auf den Körper gesetzt wird, und helfen, Sie für Stunden am Ende zu tanken. Und das Beste daran ist, dass es später keinen Crash gibt.

Warum Entsaften der Schlüssel ist: Obst und Gemüse entsaften ist ein großartiger Weg, um einen sofortigen Ansturm von Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien zu erhalten, um Ihnen zu helfen, Sie durch Ihren Tag mit natürlicher, echter Energie zu versorgen.

4. Entgiftung des Körpers

Sie werden oft hören, dass das Entsaften in der gleichen Diskussion wie das Entgiften aufgeworfen wird, weil es eine so großartige Arbeit leistet, den Körper mit einer Flut von Nährstoffen zu versorgen, die er nutzen kann, um sich von giftigen Abfällen zu befreien.

Jedes gute Entgiftungsprogramm wird gleichzeitig den Körper mit vielen Nährstoffen versorgen, weshalb das Saftfasten in den letzten Jahren so populär geworden ist. Es ist der Prozess des Herausschneidens aller Lebensmittel mit Ausnahme von Säften, die mit Obst und Gemüse hergestellt werden, das speziell ausgewählt wurde, um die wichtigsten Organe des Körpers zu reinigen.

Das beliebteste Organ für die Entgiftung ist die Leber, weshalb Sie Säfte sehen werden, die mit Zitrone, Grapefruit oder Knoblauch hergestellt wurden, da diese erwiesenermaßen der Leber helfen, sich von Giftstoffen zu befreien und ihre Funktion zu erfüllen.

Warum Entsaftung der Schlüssel ist: Entsaftung liefert essentielle Mineralien und Nährstoffe, die der Körper benötigt, um Giftstoffe in der Leber, im Dickdarm und in anderen Organen effektiv loszuwerden.

5. Hilft Ihnen, Hydratation zu erhalten

Entsaftung funktioniert am besten mit Obst und Gemüse, die natürlich eine gute Menge Wasser enthalten. Das Entsaften setzt das Wasser frei, das sie enthalten, und deshalb erhalten Sie viel Hydratation zusammen mit den Vitaminen und Mineralien, die in den Früchten und Gemüse enthalten sind.

Wenn Sie es schwierig finden, Wasser während des Tages zu trinken, weil Sie vergessen, oder weil Sie wünschen, dass es mehr eines Geschmacks zu ihm hatte, hilft das Entsaften einige Male ein Tag Ihnen, alle mögliche Dehydrierungsausgaben zu beheben, die Sie haben können.

Während es eine große Debatte darüber gibt, wie viel Wasser pro Tag im Durchschnitt benötigt wird.


Was sind die Vorteile von Juicing vs. Smoothies?

Von Boutique-Saftläden, die in Städten und Kleinstädten auftauchen, bis hin zu Instagram-Prominenz, die die Vorteile der einen oder anderen Art der Saftreinigung ankündigt, scheint es, als hätten wir den neuen Gesundheitswahn entdeckt – das Entsaften.

Während wir alle mit gekauften Säften und saftähnlichen Substanzen vertraut sind (erinnern Sie sich an Sunny Delight?), war die Herstellung von Säften zu Hause nicht immer so beliebt. Heutzutage gewinnt der von Hippies inspirierte Trend immer mehr an Fahrt, da Liebhaber behaupten, dass er dabei hilft, Pfunde zu verlieren, Krankheiten zu verhindern und zu heilen und generell als Wundergetränk zu wirken. Aber ist Juicing wirklich so gut für dich, wie Fans behaupten?

Die Vor- und Nachteile einer Saftreinigung
Wenn Sie an der Entsaftung interessiert sind, werden Sie sich freuen zu wissen, dass eine Saftreinigung durchaus einige Vorteile hat.

Vorteile

1. Genießen Sie Ihre tägliche Dosis an Früchten und Gemüse einfach – und probieren Sie neue aus!

Wie viele von uns essen tatsächlich die sieben Portionen Obst – und vor allem Gemüse – täglich, die empfohlen werden, um das Risiko eines vorzeitigen Todes zu verringern? (1) Während es schwierig sein kann, herauszufinden, wie man sich mit jeder Mahlzeit oder jedem Snack in ein paar extra Gemüse einschleichen kann, macht das Entsaften es viel einfacher. Praktisch jedes Obst oder Gemüse kann entsaften werden, so dass Sie in einem Haufen von Nährstoffen und Vitaminen, die Sie wahrscheinlich sonst verpassen würden.

Juicing ermöglicht es Ihnen auch, abenteuerlustig zu werden, mit welchen Produkten Sie konsumieren. Die meisten von uns kaufen die gleichen wenigen Früchte und Gemüse, die wir gewohnt sind, zu essen, um sie zu Hause vorzubereiten. Aber das Entsaften gibt Ihnen die Freiheit, neue Sorten auszuprobieren, ohne dass Sie Rezepte ausprobieren müssen oder sich Sorgen machen müssen, ob der Rest der Familie sie genießen wird. Einfach in den Entsafter schieben und schon ist er trinkfertig.

Eltern, Säfte sind eine besonders gute Option, wenn Sie Kinder haben, die wählerische Esser sind. Sie werden es genießen, den Saft zu trinken, und Sie werden es lieben, zu wissen, dass sie an nahrhaften Zutaten nippen.

2. Ihr Körper kann die Nährstoffe leicht aufnehmen.

Das Trinken eines Saftes ist wie ein Schuss Instant-Ernährung Güte. Weil die ganze unlösliche Faser – das ist die Faser, die Ihr Körper ein wenig härter arbeiten muss, um zu verarbeiten – durch den Entsaftungsprozess entfernt worden ist, wird die Verdauung viel einfacher für den Körper. (2)

Das Trinken eines Saftes ermöglicht es dem Körper, die Vitamine, Mineralien und Enzyme, die der Saft zu bieten hat, besser aufzunehmen. Entsaftung ist wie die Einnahme eines gesunden Multivitamins, das tatsächlich gut schmeckt.

3. Es ist ein großartiger Weg zur Reduzierung von Produktionsabfällen.

Eine verschrumpelte Karotte oder eine traurig aussehende Gurke ist vielleicht nicht gerade eine gute Ergänzung zum Abendessen, aber entweder ist sie hervorragend in der Saftreinigung – und eine gute Möglichkeit, das Auswerfen von Produkten zu stoppen, die ein wenig über ihre Blütezeit hinausgehen. Weil 30 Prozent bis 40 Prozent der Lebensmittel in Amerika verschwendet werden, ist das Entsaften eine clevere Methode, um den Abfall in Ihrem Haushalt zu beseitigen und die Taschen zu schonen. (3)

Nachteile

Leider gibt es bei der Entsaftung einige Nachteile, die es zu berücksichtigen gilt.

1. Sie werden wahrscheinlich nicht abnehmen.

Wenn Sie planen, eine reine Saft-Diät zu machen, nehmen Sie zur Kenntnis. Dass Sie sich vielleicht viel öfter hungrig fühlen. Es ist nicht nur Ihre Phantasie – es ist bewiesen, dass das Essen fester Nahrungsmittel Ihnen hilft, Sättigung zu erreichen und sich voller zu fühlen als das Trinken von Mahlzeiten.

Dies ist wichtig beim Entsaften, denn nur ein einziger Saft könnte eine Kalorienzählung haben, die einer vollen Mahlzeit ähnelt, außer, dass er Sie nicht so voll hält, wie es bei ganzen Nahrungsmitteln der Fall ist. (4) Das heißt, wenn Sie regelmäßig Säfte trinken, könnten Sie sich dabei wiederfinden, mehr Essen zu essen – und mehr Kalorien zu trinken – häufiger, um sich zufrieden zu fühlen.

Auch Säfte haben in der Regel kein Eiweiß. Wenn Sie versuchen, mageren Muskel aufzubauen, wird eine Entsaftungsdiät gegen Ihre Bemühungen wirken, denn wenn Ihr Körper kein Protein von dem, was Sie essen, bekommen kann, wird er sich an die Stelle wenden, an der er es finden kann – Ihre hart verdienten Muskeln. Und sobald Sie anfangen, Muskelmasse, Ihre metabolische Rate, die Kalorien zu verlieren, die Sie brennen, selbst wenn Sie nicht ausarbeiten, Tropfen außerdem. So, sobald Sie anfangen, feste Nahrungsmittel wieder zu essen, können Sie das Gewicht erwarten, um außerdem zurückzugehen.

2. Zu viel Zucker kann zu Blutzuckerschwankungen führen.

Selbst wenn sie hausgemacht sind, enthalten Säfte einiges an natürlichem Zucker und viel mehr, als wenn Sie das ganze Essen essen, anstatt es zu entsaften. Denken Sie daran: Wenn Sie einen Apfel als Snack essen, verbrauchen Sie etwa 10 Gramm Zucker. (5) Aber die Herstellung von Apfelsaft erfordert mehr als nur ein Stück der Frucht.

Multiplizieren Sie diese 10 Gramm mit so vielen Äpfeln, wie es nötig ist, um ein Glas zu füllen, und Sie sehen eine potenzielle Zuckerspitze. Für Diabetiker sind Blutzuckerschwankungen wegen ihrer begrenzten Insulinproduktion am besten zu vermeiden. Und selbst für Menschen ohne Diabetes können drastische Veränderungen des Blutzuckers zu Energieverlusten führen, wenn der Zuckerspiegel nach unten geht. (6)

Zusätzlich wird Fructose, die Zuckerart, die in den meisten Früchten vorkommt, von der Leber aus dem Blutkreislauf entfernt. Wenn Sie auf einer All-Saft-Diät oder Saftreinigung sind, kann das Organ überwältigt werden und den Zucker in Leberfett umwandeln.


Frühstücksäfte selber pressen mit einem Entsafter – Tipps und ein Rezept

Entsafter – Hinweise zu den Geräten

Mit Hilfe eines Entsafters können Obst und Gemüse schnell in frischen Saft umgewandelt werden.
Diese können wohltuend für unser Wohlbefinden und hilfreich für unsere Gesundheit sein.
Da die Getränke sowohl Vitamine als auch Nährstoffreich sind, bieten sie eine zeitgemäße alternative der Lebensmittelergänzung in einer Ausgewogenen Ernährung.

Man kann dabei selbst entscheiden welche Gemüse – und Obst Sorten man kombinieren möchte.

Dabei kann man Gemüsesorten verwenden die vorher eher nicht auf den Speiseplan gefunden haben, und neue geschmackliche Erfahrungen gemacht werden.

Neben den klassischen Mix Möglichkeiten die im Internet zu finden sind kann man also auch diverse andere Gemüse und Obst Sorten als die die einem bereits bekannt sind zu eigenen Getränke Kreationen verarbeiten.

Spielt man mit dem Gedanken sich einen Entsafter zuzulegen, sollte der Zeitfaktor allerdings gut im Blick behalten werden.

Das besagte Obst und Gemüse will sowohl gekauft sowie auch gewaschen und gegebenenfalls auch geschält oder zerkleinert werden.

Wichtig ist außerdem das der Entsafter regelmäßig gereinigt wird, damit keine Verkrustungen oder Schimmel entstehen.

Wichtig zu beachten ist außerdem das du dich über die Säfte die du herstellen möchtest bevor du sie machst informierst.
Es lassen sich nicht alle Gemüse und Obst Sorten gleich gut und mit dem selben Gerät zu Saft oder Shakes verarbeiten.

Du hast die Wahl zwischen Dampf kalt entsaften. Letztere unterteilen sich zwischen sogenannten Zentrifugenentsaftern und Slow Juicern, welche auch als Saftpressen bekannt sind.

Für manche Gemüse und Frucht Sorten ist der Entsafter jedoch nicht die optimale Methode um diese zu verarbeiten. – Hier ist bspw. Obst mit einem geringen Wasseranteil zu nennen.

Verarbeitet man z.B. am liebsten Zitrusfrüchte ist man am besten mit einer Zitruspresse beraten, welche mit einem sogenannten Presskegel arbeitet. Der Vorbereitungsaufwand ist dabei ein wesentlich geringerer, als der für die Verwendung einer Saftpresse bzw. eines großen Entsafters.

Da Limonen Orange etc. nicht erst Geschäft werden müssen, bietet sich die Möglichkeit einer direkten Saft Herstellung.
Generell ist hierbei festzuhalten, das biologische Fruchtsorten vorzugsweise genutzt werden sollten. Man kann so gewährleisten das nur biologische und wichtige Nährstoffe und Vitamine mit im Glas landen, und auf gar keinen Fall Pestizid Rückstände den Weg ins Glas finden. (Quelle Saftland)

beeren für entsafter

Heiß-entsaften oder Kalt-entsaften

Beim Kalt-entsaften werden Früchte und Gemüse zumeist roh zu Saft und Shakes verarbeite. Das hat folgende Vorteile: Die wichtigsten und Wertvollsten Inhaltsstoffe bleiben in einem größeren Maß erhalten.
Es ist außerdem die Möglichkeit in einem elektronischen Kaltentsafter schnell und unkompliziert kleine Mengen an Saft herzustellen. Beispielsweise für den morgendlichen Vitamin ist eine solche Möglichkeit schnell den gewünschten Saft zu produzieren besonders gut geeignet.

Vor allem für Fruchtsäfte eignet sich die Methode des Heißentsaftens. Bei der Verwendung eines Dampfentsafters bei dessen Herstellung Fruchtsäfte durch Wasserdampf gelöst werden. Durch besagte Methode lassen sich große Mengen des gewünschten Saftes auf einmal herstellen.
Im Gegensatz zu rohen Säften sind diese lange Haltbar. Und eignen sich daher auch vortrefflich für die Konservierung und Langzeitlagerung in Flaschen.

Saftpressen oder Zentrifugen

Bei der Herstellung roher Obst und Gemüsesäfte, werden normalerweise, sogenannten Slow Juicer oder auch Saftpressen genannt eingesetzt. Beide Gerätetypen verarbeiten die Zutaten grundlegend auf grundverschiedene Art und Weise.

Der Zentrifugenentsafter

Der sogenannte Zentrifugalentsafter funktioniert mit der Zentrifugalkraft. Beim Herstellungsprozess des Saftes, wird das verwendete Obst und Gemüse zunächst zerkleinert, wobei eine Reibscheibe Benutzung findet. Der Saft wird im Nächsten Schritt durch Schleudern entzogen, wobei ein Sieb die festen Pflanzenbestandteile trennt. Welche dann als Trester im Entsafter zurück bleiben.
Durch ein Sieb wird der Saft von den festen Pflanzenbestandteilen befreit.
Über eine Ausgusshülle kann der Saft dann abfließen.

Bei den Überlegungen zum Kauf eines Zentrifugalentsafters, sollten einige Dinge dringend beachtet werden.

  • wichtig ist ein leistungsstarker Motor. Die solide Leistung die abgerufen werden können soll.
  • Da für die Zentrifugal Funktionen eine Menge Power nötig ist.
  • Dementsprechend sollte zunächst mal ein Blick auf die Watt zahl geworfen werden. Ab 700 Watt sind entsprechende Geräte zu empfehlen.
  • Die besagte Standfestigkeit des Entsafter ist hierbei Entscheidend. Da die Zentrifuge von eine robsuten Beschaffenheit sein sollte, damit sie während der Arbeit weder wackelt noch andere Mängel auf weist.

Zum Schluss noch ein beliebtes Rezepte für ein leckeres Getränk aus frischen Früchten (Quelle):

Schöne Äpfel

  • 5 mittelgroße Äpfel
  • 5 große Karrotten
  • 1 Stück Ingwer. (Je nach Geschmack kann noch mehr Ingwer dazu gegeben werden.)